Kulturbewusst unterwegs als Expatriat

Leben und Arbeiten im Ausland ist für Firmen und als Karriereschritt in den verschiedensten Branchen Teil des Berufslebens geworden. Wie diese Etappen beruflich und privat verlaufen, können die Expatriats zu weit größeren Teilen mit beeinflussen, als es zunächst erscheint. Dass eine solche Zeit im Ausland unter möglichst vielen Aspekten gelingt, liegt sowohl im Interesse des entsendenden Unternehmens, als auch in dem der ausreisenden Person. Begleitende Studien und Erfahrungsberichte, sowohl wissenschaftliche als auch manche hinter vorgehaltener Hand erzählte, weisen durchgängig auf einige wesentliche Faktoren hin, die bewusst gemacht und eingeübt werden können, um sowohl das Leben im Zielland als auch die Reintegration nach der Rückkehr in einen bereichernden Lernprozess einzubinden.

In vorbereitenden Schulungen werden insbesondere die konkret involvierten Persönlichkeiten in den Blick genommen. Sie sind es, welche sich eine kulturbewusste Handlungs- und Kommunikationskompetenz erschließen können. Und sie sind es, die bereits Strategien für Arbeit, Freizeitgestaltung, Beziehungsleben etc. aus ihrer Biographie mitbringen. Kulturbewusst unterwegs zu sein bedeutet, diese Faktoren möglichst genau zu kennen und sie in die bevorstehenden Begegnungen und Lebenskontexte einzuweben, zu übersetzen oder auch sich auf alternative Perspektiven vorzubereiten.

In unseren Schulungen und Workshops erweitern wir das Verständnis von kultureller Prägung auf der Grundlage der neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft auf diesem Gebiet und integrieren dazu die wichtigsten psychologischen Aspekte. Unsere Erfahrung in der langjährigen Arbeit mit Menschen, die zeitweise oder dauerhaft ihren Lebensmittelpunkt über Ländergrenzen hinweg verlagern, lassen wir dabei immer wieder miteinfließen. „Lernen durch Erleben“ ist der Anspruch an alle KUBEKOM-Angebote. Die KUBEKOM Formate behandeln nicht nur das Thema kulturbewusste Kommunikation sondern sind selbst eine kulturbewusste Erfahrung.